• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • 46-Jähriger nach versuchtem Raub in Untersuchungshaft

Suchfunktion

46-Jähriger nach versuchtem Raub in Untersuchungshaft

Datum: 28.05.2018

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

 

(KA) Karlsruhe – 46-Jähriger nach versuchtem Raub in Untersuchungshaft

 

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkte am Sonntag gegen einen 46-Jährigen, dem versuchter Raub vorgeworfen wird, einen Haftbefehl.



Er soll versucht haben, am Samstag gegen 16.20 Uhr einer 19-Jährigen deren Mobiltelefon mit Gewalt zu entreißen.



Die Frau habe sich an der Straßenbahnhaltestelle Bärenweg auf die Bank gesetzt und ihr Mobiltelefon in der Hand gehalten. Unvermittelt sei der Beschuldigte auf sie zugekommen und habe die Herausgabe des Smartphones gefordert. Plötzlich habe er die junge Frau umarmt und versucht, ihr das Mobiltelefon aus den Händen zu reißen. Dabei zerbrach das Display.



Die Geschädigte habe nicht nachgegeben und um Hilfe gerufen. Daraufhin habe der 46-Jährige von ihr abgelassen, sich zunächst auf den Boden der Haltestelle gesetzt und sei anschließend in die Straßenbahn gestiegen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Beschuldigte in einer Straßenbahn an der Haltestelle Europaplatz vorläufig festgenommen werden. Bei dem Vorfall verletzte sich die 19-Jährige leicht. 

Fußleiste