• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • 53-Jähriger in Untersuchungshaft – weitere Geschädigte gesucht

Suchfunktion

53-Jähriger in Untersuchungshaft – weitere Geschädigte gesucht

Datum: 31.07.2019

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltshaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltshaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Ettlingen – 53-Jähriger in Untersuchungshaft – weitere Geschädigte gesucht

Im Zusammenhang mit fünf Trickdiebstählen und einem räuberischen Diebstahl, die zwischen dem 22. Mai und 25. Juni angezeigt worden waren, suchen Staatsanwaltschaft und Polizei weitere Geschädigte.

Wie bereits berichtet hat die Kriminalpolizei einen 53-jährigen Beschuldigten ermittelt, der sich seit dem 12. Juli in Untersuchungshaft befindet. Er hat gestanden die ihm vorgeworfenen Straftaten begangen zu haben.

Er hatte sich in Ettlingen Zugang zu Wohnungen meist älterer Menschen verschafft, indem er vortäuschte Wasserleitungen kontrollieren zu müssen. Während die Geschädigten ein Messgerät beobachten sollten, ging er in der Wohnung auf die Suche nach Bargeld und Wertgegenständen und stahl diese.

Aufgrund der geführten Ermittlungen gehen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei allerdings davon aus, dass noch weitere, vermutlich ältere Menschen auf diese Art und Weise von dem Beschuldigten bestohlen wurden. Diese wissen wahrscheinlich noch nicht, dass sie Opfer eines Trickdiebstahls geworden sind. Geschädigte, bei denen im Tatzeitraum angeblich die Wasserleitungen überprüft worden waren und die dabei zur Beobachtung eines Messgerätes aufgefordert wurden, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/666-0 in Verbindung zu setzen.



Fußleiste