Suchfunktion

Bekannten beraubt und bedroht

Datum: 14.02.2019

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe- Bekannten beraubt und bedroht

Ein 38-jähriger Mann steht im Verdacht, seinen 54-jährigen Bekannten beraubt zu haben. Der Tatverdächtige unterstellte dem 54-Jährigen zunächst, dieser habe ihm sein Handy gestohlen, was er auch so bereits bei der Polizei angezeigt hatte. Beim Aufeinandertreffen der beiden Männer am Mittwochnachmittag in der Werderstraße soll der 38-Jährige von dem 54-Jährigen dann die Herausgabe des bei ihm vermuteten Handys gefordert haben. Als der mutmaßliche Dieb den Besitz des verlangten Mobiltelefons verneinte, ging der 38-Jährige nach Angaben des Geschädigten auf diesen zu, riss ihm die Bierflasche aus der Hand, zerschlug sie auf dem Boden und bedrohte ihn mit dem abgebrochenen Flaschenhals. In der Folge habe der mutmaßliche Angreifer den Geldbeutel des 54-Jährigen ergriffen und daraus Bargeld entnommen. Außerdem habe der Tatverdächtige seinen Bekannten mit dem Tode bedroht, wenn er ihm sein Handy nicht innerhalb von 24 Stunden zurückgebe.
Der Tatverdächtige wird am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe einem Haftrichter vorgeführt.



Fußleiste