• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Durchsuchungsmaßnahmen wegen unerlaubtem Glücksspiel

Suchfunktion

Durchsuchungsmaßnahmen wegen unerlaubtem Glücksspiel

Datum: 12.04.2019

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe – Durchsuchungsmaßnahmen wegen unerlaubtem Glücksspiel

Zwei Männer im Alter von 42 und 27 Jahren werden beschuldigt, unerlaubt Glücksspiele veranstaltet zu haben.

Nach monatelangen Ermittlungen wurde Montagabend ein von dem 42-Jährigen zu diesem Zweck angemieteter Raum in der Erzberger Straße durchsucht. Dort trafen die Beamten den 27-Jährigen und 15 Personen beim Pokerspiel an.

Nach der Feststellung der Personalien aller Anwesenden wurden mehrere tausend Euro Bargeld, Jetons sowie drei professionelle Pokertische beschlagnahmt.

Nach den Erkenntnissen der Kriminalpolizei soll das unerlaubte Glücksspiel zweimal pro Woche in Form von Pokerturnieren veranstaltet worden sein.

Neben den Veranstaltern müssen auch die Pokerspieler mit einer Anzeige wegen der Teilnahme an einem illegalen Glücksspiel rechnen.

Fußleiste