• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Tatverdächtiger nach Raub in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Tatverdächtiger nach Raub in Untersuchungshaft

Datum: 30.07.2018

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe



Karlsruhe – Tatverdächtiger nach Raub in Untersuchungshaft

 

Zu einem schweren Raub an einem 23-Jährigen kam es am Sonntag, gegen 04:45 Uhr, in der Karlsruher Weststadt. Ein 28-jähriger Tatverdächtiger wurde gegen 13:15 Uhr festgenommen. Die Staatsanwaltschaft erwirkte gegen ihn am Montag einen Haftbefehl.

 

Nach aktuellem Stand stieg der 23-Jährige aus der Straßenbahn und ließ sich im Anschluss von seinem Smartphone entlang der Schillerstraße navigieren. Der 28-jährige sambische Staatsangehörige soll ihn von hinten umgestoßen, ins Gesicht geschlagen und auf ihn eingetreten haben. Ein weiterer bislang unbekannter Tatverdächtiger sei hinzugekommen und habe den Geldbeutel sowie das Smartphone des Geschädigten entwendet. Mehrere Zeugen beobachteten den Vorfall. Einem der Zeugen gelang es sogar, ein Lichtbild von dem 28-Jährigen zu fertigen.

 

Die Kriminalpolizei führt weitere Ermittlungen durch, um den zweiten Tatverdächtigen ausfindig zu machen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst gerne telefonisch unter 0721/666-5555 entgegen.

   

Fußleiste